Solécole

Die Kantonsschule Küsnacht wird klimaneutral

 

Die Genossenschaft "Solécole" wurde im Juli 2007 von Schülern und Lehrern der Kantonsschule Küsnacht gegründet. Sie setzt sich zum Ziel, die umweltfreundlichen, erneuerbaren Energien zu fördern und eine eigene Solarstromanlage auf dem Schulhaus zu bauen und zu betreiben.

 

Am 1. September 2009 wurde die erste Solaranlage auf dem Dach des Neubaus eingeweiht, eine zweite Anlage am 24. Februar 2012.

Im Sommer 2019 wurde mit der Gemeinde Küsnacht eine Abwasserwärmenutzung umgesetzt, womit wir den CO2-Ausstoss reduzieren wollen.

Zudem soll auf dem Dach des Alters- und Gesundheitszentrums Tägerhalde eine grosse Solaranlage entstehen. Die Planung läuft auf Hochtouren.

 

Mit der „Vision 2020“ setzten wir uns das Ziel, bis zum Jahre 2020 mehr Strom zu produzieren als wir verbrauchen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir daran, einerseits den Energieverbrauch zu senken und andererseits die Stromproduktion auszuweiten. Mit dem Bau der neuen Anlage auf dem Alters- und Gesundheitszentrum Tägerhalde werden wir unser Ziel sogar übertreffen.

 

Wer wir sind

mitmachen

Aktuelles

An der letzten GV erhielt der Vorstand grünes Licht für die Planung einer Solaranlage auf dem Dach des Alters- und Gesundheitszentrums Tägerhalde in Küsnacht. Momentan läuft die Planung auf Hochtouren.